Touchscreen-Technologie: Optisch (Kamera)

Optische Technologie (Kamera)

Sensormaterialien

Glassubstrat, optische Zeilenabtastsensoren, Leuchtband

Funktionsprinzip

  • In den beiden oberen Ecken oder in allen 4 Ecken des Substrats sind Minikameras angebracht.
  • Ein beleuchteter Rand oder reflektierende Ränder auf den drei gegenüberliegenden Seiten projizieren ein gleichmäßiges Infrarotfeld knapp oberhalb der Glasoberfläche.
  • Eine Berührung wird erkannt, wenn ein Finger oder Objekt das Licht blockiert, so dass es nicht zu den Kameras gelangen kann.
  • Der Controller verarbeitet die optischen Informationen und berechnet die X, Y-Koordinaten.

Illustration 1: Optical Touch

Pro und Kontra

ProKontra
Funktioniert auch mit Kratzern und OberflächenverschleißBewegliche Flüssigkeiten oder feste Schmutzteilchen können falsche Berührungsmeldungen oder Funktionsausfälle verursachen, bis sie vollständig entfernt sind
Berührung mit bloßem Finger, behandschuhten Finger oder EingabestiftErfordert eine Rahmenkonstruktion zur Unterbringung des am Rand positionierten Kamerasystems
SkalierbarSystemdicke in der Regel 2 - 3,5 mm zusätzlich zur Dicke des Glases
Lichtdurchlässigkeit in der Regel > 90 %Die Berührung findet ein wenig über der eigentlichen Oberfläche statt
Auf zwei auflösbare Punkte mit zwei Kameras beschränkt; drei oder mehr auflösbare Punkte mit vier Kameras

Inhalt und Bilder von 3M wurden mit Genehmigung von © 3M 2010 reproduziert. Alle Rechte vorbehalten.